aesthetisch-Plastischer-Chirurg-in-Berlin

Prof. Dr. Johannes C. Bruck
Ihr Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wenn Patienten unter dem optischen Erscheinungsbild ihres Körpers leiden und unzufrieden mit sich sind, kostet es meist große Überwindung, sich jemandem anzuvertrauen. Umso wichtiger ist es, dass ein Ästhetisch-Plastischer Chirurg vertrauensvoll und diskret mit dem Anliegen des Patienten umgeht, um ihm ein sicheres Gefühl zu vermitteln und die Ängste zu nehmen. Auf der Suche nach einem erfahrenen Facharzt finden Patienten in Prof. Dr. Dr. Johannes C. Bruck einen kompetenten Ansprechpartner. Als Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin mit jahrelanger Berufserfahrung vereint er seine Expertise mit modernsten Behandlungsmethoden, um für jeden Patienten das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

 

Die Philosophie

Als Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin verfolgt Prof. Dr. Bruck eine Behandlungsphilosophie, die jeden Patienten und seine Wünsche individuell betrachtet. Durch den langjährigen Umgang mit Patienten weiß er, dass jeder Mensch ein persönliches Empfinden hat und weder das eigene Leid noch Wünsche oder Vorstellungen für Dritte messbar sind. Als Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin sieht sich Prof. Dr. Bruck in der Verantwortung, jedes noch so subjektive Leid oder jede Entstellung ernst zu nehmen und versetzt sich in die Wahrnehmung des Patienten, um dessen Wünsche zu verstehen.

 

So können zum Beispiel unerwünschte Veränderungen des Körpers wie Narben oder eine Brustamputation, die beispielsweise immer wieder an einen Unfall oder eine Krankheit erinnern, Gründe für körperliches und seelisches Leid darstellen. Aber auch Patienten, die sich noch fit und vital fühlen und dennoch die Zeichen der Zeit auf ihrer Haut wahrnehmen, stören sich an ihrem Erscheinungsbild. Dies hat vor allem Einfluss auf das Selbstwertgefühl und nimmt den Betroffenen so ein Stück ihrer Lebensqualität. Als Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin nimmt Prof. Dr. Bruck die Anliegen seiner Patienten sehr ernst und sucht gemeinsam mit ihnen nach der bestmöglichen Lösung.

 

Die Beratung

aesthetisch-Plastischer-Chirurg-Berlin

Prof. Dr. Bruck legt als Ästhetisch-Plastischer Chirurg großen Wert darauf, jeden Patienten umfassend und ergebnisoffen zu beraten. Dabei sorgt er im Rahmen eines Beratungsgesprächs für eine entspannte und vertraute Atmosphäre, in der Diskretion eine Selbstverständlichkeit ist. Nur so ist es möglich, dass sich der Patient offen zu den Problemen mit seinem Körper äußern kann und ohne Ängste Fragen stellen und Wünsche äußern kann. Das Beratungsgespräch stellt deshalb die Grundlage für ein gutes Arzt-Patienten-Verhältnis und somit für ein optimales Operationsergebnis dar.

Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin – wie finde ich den passenden Arzt?

Bevor Patienten einen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen aufsuchen, sollten sie sich umfassend über den Arzt informieren. Patienten sollten bei der Arztwahl darauf achten, dass er den Titel Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie trägt und bereits über ausreichend Berufserfahrung verfügt. Zudem sollte der Arzt den Eingriff regelmäßig durchführen und sich durch Besuche von Kongressen oder Fachtagungen über die neuesten Operationsmethoden informieren. Auch die Mitgliedschaft in verschiedenen Fachgesellschaften ist ein Indiz dafür, dass es sich um einen seriösen Arzt handelt.

 

Patienten sollten auf der Suche nach einem Ästhetisch-Plastischen Chirurgen in Berlin ihren Hausarzt um Empfehlungen bitten und auch im Freundes- und Verwandtenkreis nachfragen. Darüber hinaus können sie auch das Internet zur Suche heranziehen. Ein guter Ästhetisch-Plastischer Chirurg wird zunächst immer einen Termin für ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Betroffenen vereinbaren. Patienten sollten sich auf das Gespräch vorbereiten und sich überlegen, welche Fragen sie dem behandelnden Arzt stellen wollen. Nur wenn der Ästhetisch-Plastische Chirurg einen kompetenten Eindruck hinterlässt und der Patient ein gutes Gefühl hat, sollte einer OP zugestimmt werden. Selbstverständlich können sich Patienten auch immer eine Zweitmeinung bei einem anderen Arzt einholen.

 

Prof. Dr. Johannes C. Bruck – Ihr Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin

Sind Sie auf der Suche nach einem erfahrenen Chirurgen in Berlin und interessieren sich für eine ästhetisch-plastische Operation? Als Ästhetisch-Plastischer Chirurg in Berlin ist Prof. Dr. Johannes C. Bruck Ihr kompetenter Ansprechpartner. Er behandelt jeden Patienten individuell und berücksichtigt bei der Planung des Eingriffs sowohl die persönlichen Wünsche als auch die Ängste des Betroffenen. Als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie verfügt er über fundierte Fachkenntnisse und bildet sich regelmäßig weiter. Bei Interesse können Sie jederzeit einen Termin für ein unverbindliches Beratungsgespräch mit Prof. Dr. Johannes C. Bruck vereinbaren.

 

Jetzt Termin vereinbaren!

Veröffentlichungen

· Fresh Approach in the Treatment of Pectus Excavatum.
J. C. Bruck, H. Hörtnagel, M. Bauer, P. Wilflingseder, Chirurgica Plastica, 1982, 6.

· Resorbierbares Nahtmaterial (PDS) bei Sehnennähten an der Hand.
J. C. Bruck, Transacta Chirurgica Austriaca 1983.

· Study on the Biocompatibility of in Situ Vulcanized Silastic RTV 382.
G. Hoinkes, P. Wilflingseder, G. Mikucz, H. Hussel, R. Schlögel, J. C. Bruck, Chirurgica Plastica 1984, 7.

· Do non-Pathogenic Bacilli Aggravate Tissue Reaction Around Silicon Implants.
P. Wilflingseder, R. Schlögel, H. Hussel, J. C. Bruck, Chirurgica Plastica 1984, 8.

· Psychosoziale Nachuntersuchungen von Brandverletzten.
J. C. Bruck, M. Bauer, D. Balogh, Plastische Chirurgie, Mikrochir., Handchir. 17, 1985.

Mitgliedschaften

· Vereinigung der Deutschen Plastischen Chirurgen
· Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen (Sekretär seit 26.09.2004)
· Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (Gründungsmitglied und Präsident von 1991 bis 1994)
· Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
· Deutsche Gesellschaft für Senologie
· Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der peripheren Nerven und Gefäße
· Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung
· Deutsche Gesellschaft für Unfallheilkunde
· Chirurgische Gesellschaft Berlin/Brandenburg
· Österreichische Gesellschaft für Chirurgie
· Österreichische Gesellschaft für Plastische Chirurgie
· Schweizerische Gesellschaft für Ästhetische, Plastische und Wiederherstellungschirurgie (Ass. Mitglied)
· Ehrenmitglied der Tschechischen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin, Associatio Medicorum Bohemicorum J. E. Purkyně
· European Burns Association
· International Society of Aesthetic Plastic Surgery
· International Society of Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery, currently member of the executive committee
· Cicatrix e.V. Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben
· Stadtschloss Berlin Initiative

Ehrenämter

· Präsident der VDÄPC seit September 2012
· Vorstandsmitglied DGPRÄC
· Vorstandsmitglied Cicatrix e.V.
· Präsident Rotary Club Berlin Süd
· Rennwart Berlin-Brandenburg Challenge

BIOGRAPHIE

Mai 2012
Ernennung zum ordentlichen Professor der
Masaryk-Universität, Brünn

seit September 2012
Präsident der VDÄPC

Juni 2010
Vize-Präsident der VDÄPC

Juni 2006
Habilitation an der Masaryk-Universität, Brünn über:
„Die chirurgische Therapie des Dekubitus“
Juni 2007 Secretary General IPRAS 2007 Berlin, Weltkongress der Plastischen Chirurgen vom 26.06.-30.06.2007 in Berlin

1999 – 2012
Chefarzt der Abteilung Plastische Chirurgie
Martin-Luther-Krankenhaus, Berlin

1995
Ermächtigung zur Weiterbildung im Gebiet
Plastische Chirurgie
Ärztekammer Berlin (uneingeschränkt)

06/87 – 12/98
Chefarzt der Abteilung für Plastische Chirurgie
Zentrum für Brandverletzte am Krankenhaus am Urban, Berlin

1995
Promotion zum Doctor medicinae
Medizinische Fakultät (Charité) der Humboldt-
Universität zu Berlin

10/85 – 05/87
Ltd. Oberarzt RTWH-Aachen Klinik für
Verbrennungs- und Plastische
Wiederherstellungschirurgie

1986
Anerkennung als Facharzt für Chirurgie – Plastische Chirurgie Ärztekammer Nordrhein

10/84 – 09/85
Stellvertr. Leiter der Sektion Plastische Chirurgie
Chirurgische Universitätsklinik Tübingen

04/84 – 07/84
Stipendium als Fellow, Dep. of Plastic Surgery

1984
Anerkennung als Facharzt für Chirurgie,
Plastische Chirurgie
Österreichische Ärztekammer

1983
Anerkennung als Facharzt für Chirurgie
Österreichische Ärztekammer